Drucken Freundlich, PDF & Email

Professionelle Wartung: alle 6 Jahre ein zweijährliches Interview und ein "Inventar" -Interview

Grundsätzlich müssen Sie Ihre Mitarbeiter alle 2 Jahre (unabhängig davon, ob sie auf CDI, CDD, Vollzeit oder Teilzeit arbeiten) im Rahmen eines professionellen Interviews empfangen. Diese Häufigkeit wird von Datum zu Datum alle zwei Jahre bewertet.

Im Mittelpunkt dieses halbjährlichen Interviews stehen der Mitarbeiter und sein beruflicher Werdegang. So können Sie ihn besser bei seinen beruflichen Entwicklungsperspektiven (Stellenwechsel, Beförderung etc.) unterstützen und seinen Weiterbildungsbedarf erkennen.

Ein Berufsgespräch wird auch Mitarbeitern angeboten, die ihre Tätigkeit nach bestimmten Abwesenheiten wieder aufnehmen: Mutterschutz, Elternzeit (ganz oder teilweise), Pflegezeit, Adoptionsurlaub, Sabbatical, Zeit der gesicherten freiwilligen Mobilität, Beendigung längerer Krankheit oder am Ende eines Gewerkschaftsmandats.

Nach 6 Jahren Präsenz ermöglicht dieses Interview eine zusammenfassende Bestandsaufnahme der beruflichen Laufbahn des Mitarbeiters.

Eine Betriebsvereinbarung oder andernfalls eine Branchenvereinbarung kann eine andere Periodizität des Berufsgesprächs sowie andere Methoden zur Beurteilung des beruflichen Werdegangs festlegen.

Fachinterview: Verschiebung ist erlaubt

Für Mitarbeiter, die zuvor in ihrem Unternehmen gearbeitet haben ...

Lesen Sie den Artikel auf der ursprünglichen Website weiter →

READ  Kann ein Mitarbeiter im Falle einer erneuten Kündigung seiner Entlassung die in seinem Tarifvertrag vorgesehene jährliche Prämie in Anspruch nehmen?