Das „Opfer“ ist ein Grundwert der westlichen Kultur. Gleichzeitig ist das Opfer durch die Medien und unsere Diskussionen Teil unseres täglichen Lebens, wenn die tragischen Nachrichten unsere Gewissheiten herausfordern und erschüttern. Ihr wissenschaftlicher Ansatz ist jedoch relativ neu. Dieser Online-Kurs lädt die Teilnehmer ein, den Begriff „Opfer“ durch verschiedene theoretische und wissenschaftliche Beiträge zu relativieren. Dieser Kurs schlägt vor, zunächst die Konturen des Opferbegriffs, die unsere heutige Wahrnehmung bestimmen, sozialgeschichtlich zu analysieren. Zum anderen beschäftigt sich diese Lehrveranstaltung mit den verschiedenen Formen der Viktimisierung aus kriminologischer und psychomedizinisch-rechtlicher Perspektive, mit der Frage nach psychischen Traumata und den institutionellen und therapeutischen Möglichkeiten der Opferhilfe.

Es bietet eine detaillierte Analyse der Konzepte und Schlüsselbegriffe der Viktimologie. Es ist auch eine Gelegenheit, die Mechanismen der Opferhilfe zu verstehen, die in den französischsprachigen Ländern (Belgien, Französisch, Schweiz und Kanada) eingerichtet wurden.

Lesen Sie den Artikel auf der ursprünglichen Website weiter →

READ  Das Wesentliche von Zoom